Überlebensberatung im Arbeitsdschungel


Dr. Andreas Fida-Taumer
 

Burnout

Von Burnout spricht man, wenn Stressoren sehr häufig und wiederholt auftreten, zu wenig Ressourcen verfügbar sind, um diese erfolgreich zu bewältigen und zu wenig Zeit zur Erholung bleibt. Wenn die Person zusätzlich aufgrund ihrer Persönlichkeit wenig Hilfe annehmen kann (#Innere Antreiber) und „alles“ alleine und perfekt machen möchte (#Perfektionismus), kann sich ein zunehmender Erschöpfungszustand trotz vermehrten Einsatzes (#Ausbrennen) einstellen.  Diese kontinuierliche Überforderung und Überlastung verursachen eine depressive Symptomatik wie Energie- und Lustlosigkeit, eine allgemeine Niedergeschlagenheit, Selbstvorwürfe und Zweifel an den eigenen Stärken und Fähigkeiten. Die Arbeitsleistung sinkt trotz anfänglicher vermehrter Bemühungen. Typischerweise entwickeln sich die unterschiedlichsten Ängste oder es kommt sogar zu einem Widerwillen gegenüber der Arbeit (Zynismus - Entfremdung). 

 
E-Mail
Anruf
Instagram
LinkedIn